Let's Film!

Bewegte Bilder - Warum Filme heute so essentiell sind

Ihre Kunden sind teilweise überfordert mit der aktuellen (Tendenz steigend) Informationsflut aus dem Internet. Sie haben einfach keine Zeit – oder wollen die nicht haben – lange Texte, Anleitungen und Biografien zu lesen. Mit einem auf den Punkt gebrachten Film erreichen Sie Ihre Kunden nicht nur schneller, sonder vor allem auch sicherer.

Dennoch scheuen sich viele Firmen noch immer, ihr Unternehmen in Form von bewegten Bildern zu präsentieren. Die Gründe dafür sind i.d.R. das Budget, angeblicher Zeitmangel, oder beides. Oft aber auch, da der Nutzen einfach nicht gesehen wird. Jedoch müssen Filmproduktionen heutzutage weder kostspielig noch zeitaufwendig sein. Abgesehen davon machen die Drehs immer ungeheuren Spass.

Im Zeitalter von immer besser werdenden Smartphones wird es immer schwieriger, mit Fotos herauszustechen. Natürlich kommt auch die beste Phone Cam nicht an die Qualität einer Spiegelreflex der Profi-, oder Semiprofiklasse heran. Doch im Internet, bei einer Bildauflösung von gerade mal 96dpi sind die Unterschiede heute kaum noch zu erkennen.

Filme auf einem gewissem Niveau mit dem Smartphone zu erstellen ist da nicht mehr ganz so einfach, egal wo das Ergebnis schlussendlich publiziert wird. Der Grund ist einfach: Bei Videos entscheidet nicht mehr nur die Bildqualität, sondern der Schnitt, welcher dem Film die Story verleiht und Sound und color grading, welche dafür verantwortlich sind, welche Stimmung und Emotionen beim Zuschauer erzeugt werden wollen.

Kaufentscheidungen werden zu 80% emotional getroffen.

Fazit:
Ja, die Produktion eines Videos kostet erstmal Zeit und Geld. Doch hat das Ihr Unternehmen nicht auch? Und was war das Ergebnis? Wir verstehen uns 😉

In memoriam my little Queen Lara, 15.12.2000 – 07.10.2018